Konzept & pädagogische Arbeit

 

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht das Wohl und die gesunde Entwicklung des Kindes. In einer vertrauens- und respektvollen Atmosphäre möchten wir den Kindern ein positives Selbstwertgefühl vermitteln.

Indem die Kinder mit ihren Bedürfnissen, Wünschen, Gefühlen und Gedanken umzugehen lernen, entwickeln sich ihre sozialen Kompetenzen, sie bauen Freundschaften auf und werden an kooperative Verhaltensweisen herangeführt . Absprachen, Regeln und Rituale dienen den Kindern dabei als Orientierung. Die Kinder werden in Regelgruppen von BezugserzieherInnen betreut. Dies ermöglicht den ErzieherInnen einen ganzheitlichen Blick auf das Kind. Talente und Interessen können gefördert und Defizite erkannt werden. In den altersübergreifenden Gruppen und durch die gemeinsame Erziehung behinderter und nicht behinderter Kinder im Sinne der Inklusion, bieten sich für alle Kinder abwechslungsreiche Lern- und Erfahrungsmöglichkeiten. In vielfältigen Angeboten, die den Richtlinien des Hessischen Bildungs- und Erziehungsplans entsprechen, werden die Kinder zum aktiven Erleben und Mitmachen eingeladen. Folgende Bildungsbereiche werden in der täglichen Arbeit der Kindertagesstätte Pusteblume abgedeckt:

 

  • Sprache und Literacy

  • Mathematik

  • Bewegung und Rhythmik

  • Umwelt und Natur

  • soziales und emotionales Handeln

  • Musik

  • Kunst und Kreativität

 

Weitere, altersspezifische Projekte, runden unser Angebot ab. Dazu zählt das „Kindergarten Plus Programm“ zur Unterstützung der sozialen und emotionalen Entwicklung, das die Kinder im Alter von 4-5 Jahren besuchen und die sogenannte „Hexenschule“ im letzten Kindergartenjahr, die mit Schwingübungen und rhythmischen Reimen auf das Schreiben vorbereitet und die sprachlichen Kompetenzen fördert. Besonders viel Freude bereiten den Kindern außerdem zahlreiche Ausflüge in die nähere Umgebung und Natur.

 


Team Pusteblume